Neubau Gemeindehaus, Oberwil

Projektwettbewerb im selektiven Verfahren
1. Preis, Realisierung 2020 - 2023

Der Neubau des Gemeindehauses markiert den Beginn einer Neuordnung und Stärkung des historischen Dorfzentrums Oberwils. Der Entwurf ist aus einer vertieften Lektüre der historischen Entwicklung des Dorfes abgeleitet und stellt im Sinne einer kritischen Rekonstruktion als Ersatzneubau des in den 60er Jahren abgerissen Dorfschulhauses die kompositorischen Qualitäten des historischen Siedlungskörpers wieder her.
Als 6 geschossiger kompakter Baukörper mit kleinem Fussabdruck im beengten Dorfkern Oberwils schafft die Setzung des neuen Gemeindehaues den eigentlichen Gewinn des Projekts, einen neuen öffentlichen Raum, den Gemeindhausplatz.
Zusammen mit den angrenzenden Freiräumen und öffentlichen Bauten verbindet sich der neue Platz in einer spannungsreichen Freiraumkaskade zu einem identätsstiftenden neuen Dorfzentrum. Das malerische Dorfbild aus dem Wechsel von Bauerhäusern und baumbestandenen „Grüntaschen“, den ehemaligen Bauerngärten und Hofvorfahrten, entlang der Hauptstrasse wird in einer weiteren Freiraumsequenz durch den Gemeindhausplatz interpretiert und fortgeschrieben.
Mitten im Ortskern stärkt das Haus die dörfliche Identität im Agglomerationsteppich Basels und ist die zukünftige "Bühne" für ein lebendiges Gemeinwesen.
Herz des Hauses ist der lichtdurchflutete Innenhof. Eine Bürolandschaft als open space um den zentralen Innenhof und das hier unmittelbare Zusammentreffen von Kunden und Mitarbeitern verkörpert fernab von dem allgemeinen Klischee der staubigen Amtsstube das Bild einer offenen bürgernahen Gemeindeverwaltung. Der übersichtliche Lichthof ermöglicht eine leichte Orientierung der Besucher und fördert über visuelle Bezüge einen über die Verwaltungsabteilungen hinausgehenden Austausch der 80 Mitarbeiter.
Tragende Fassade und Innenhofkern spannen eine Raumschicht auf, die flexibel zu Einzel-, Gruppen- oder Grossraumbüros unterteilt werden kann. Die gewählte Raumtiefe ist nachhaltig gewählt und erlaubt in Zukunft flexible Belegungdichten (bis zur 2x fachen Dichte) und damit ein Wachsen und Schrumpfen nach den aktuellen Bedürfnissen der Verwaltungsstruktur.  


Architekten: BGM ARCHITEKTEN
Team: Landschaftsarchitektur Hager Partner AG
Auftraggeberin: Gemeinde Oberwil
Ort: Oberwil, Schweiz
Programm: Einwohnerdienste, Ausstellung, Versammlungs-/Repräsentionsräume, Büros Verwaltung
Jahr: Projektwettbewerb 2018, Baubeginn 2020 - Fertigstellung 2023
Visualisierungen & Photos: © BGM ARCHITEKTEN