Sanierung und Umbau Einfamilienhaus, Allschwil

Direktauftrag, Fertigstellung 2020

Der Umbau und die Erneuerung des Einfamilienhauses steht stellvertretend für die unsere Haltung im Umgang mit Bestandsbauten. Eine gründliche Analyse lotet die Qualität und den Erhaltungszustand identitätsstiftender Bauelemente aus. Im Sinne einer nachhaltigen und resourcenschonenden Bauweise wird die Renovation dem Ersatz von Bauteilen wo eben möglich vorgezogen. Jede ohnehin notwendige bauliche Erneuerung wird als Chance zur Auslotung neuen Potentials verstanden, unter Einsatz minimaler Mittel räumlich und betrieblich einen Gewinn für das Gesamtprojekt zu erreichen. Ein Projekt ist so nicht nur nachhaltig, sondern auch ökonomisch. Die eher kleinteilige Raumstruktur des Wohnhauses in Allschwil aus den 50er Jahren wird durch skalpellartig minimalistische Interventionen in eine weiträumige Raumfolge mit einem gänzlich neuen Wohngefühl transformiert. Durch die gesamte Tiefe des Raumes öffnen sich diagonale Durchblicke in den Garten und über Basel. Ein etwas biederer Durchgangsbogen vom Wohnraum ins ehemalige Esszimmer wird durch einen minimalen Eingriff zur zentralen Feuerstelle und Mittelpunkt des Hauses. Neue Bauelemente knüpfen an den vorhandenen Materialkanon an und differenzieren sich von Bestehenden durch ihre Formgebung. Das Zusammenspiel von Material, Farbe, alt und neu schaffen eine neue zeitgemässe Wohnatmosphäre.

Architekten: BGM ARCHITEKTEN
Auftraggeber: Privat
Ort: Allschwil, Schweiz
Programm: EFH Sanierung und Umbau
Jahr: Baubeginn 2014 - Fertigstellung 2015
Photos: © Yohan Zerdoun (von 2-4, 6-8, 11) © BGM ARCHITEKTEN